All posts tagged in: Lyrik

  • 19 Gedichte über Sinn und Unsinn des Lebens,ewige Liebe, frühen Tod und wilde Tiere.

  • Wenn ein Hut übers Verandageländer balanciert, hat man allen Grund sich zu wundern. Wenn er einen dazuhin mit grünen Augen an- und problemlos durchschaut, ist das irgendwie irre. Oder?

  • · warten · „… auf das traumboot der liebe wer einsteigt macht sich keine gedanken ob es ab nach kassel ins blaue oder ins tal der tränen geht umsteigen auf seenotkreuzfahrt schiff mit bumsfallera geht es weiter wenn das auge auch nicht trocken bleibt weiß der blinde passagier wo die fahrt endet · warten · …“

  • Mit seinem Sammelband Notizen aus dem Oberstübchen nimmt der Ulmer Autor Martin Gehring den Leser mit auf eine abwechslungsreiche Expedition durch sein Gedankenuniversum. Humorvolle Limericks wechseln sich mit überraschenden Essays und Miniaturen, spannende Erzählungen mit (un)sinnigen Gedichten ab und vermitteln so einen Einblick in die Gefühlswelt des Autors. Notizen aus dem Oberstübchen ist ein Buch zum Schmökern, Lachen und Träumen, aber zugleich auch ein Leitfaden zum eigenen Nachdenken.

  • Ein Gedicht über fast sechzig Seten.