Landsby 4.08/5 (6)

Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden. Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt: Sie muss aus der Kolonie fliehen. Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände …

Die achtzehnjährige Jule gehört zu den wenigen fruchtbaren Frauen in der streng von der Außenwelt abgeschotteten Kolonie. Eigentlich ein Glücksfall, denn nun darf sie an dem von der Regierung entwickelten Reproduktionsprogramm teilnehmen, das ihr Ansehen und Reichtum verspricht. Doch Jule ist alles andere als glücklich. Sie will sich keinem Programm beugen, das sie zwingt, Kinder zu gebären, die ihr gleich nach der Geburt genommen werden.
Als sie dennoch teilnehmen muss, merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. Und was geschieht mit den Säuglingen? Heimlich beginnt sie, nach Antworten zu suchen und findet eine grausige Wahrheit, die ihr nur eine Wahl lässt:
Sie muss aus der Kolonie fliehen.

Doch die Außenwelt ist tödlich. Vor allem wegen der Mutanten, von denen es heißt, sie wären wild und gefährlich. Und ausgerechnet einer Gruppe von ihnen, angeführt von dem geheimnisvollen Galen, fällt sie in die Hände …

ASIN (Amazon):
B00JS6WTU6
ISBN:
1499275161

Ihre Wertung, bitte!

Kommentare auf Landsby

  • Ich hätte dieses Cover nicht angeklickt, wenn es nicht (gerade) auf Platz 1 gestanden hätte und ich mich gefragt hätte warum.
    Ich find’s nicht schlecht, keinesfalls! Aber es hätte auch nicht mein wirkliches Interesse geweckt, da es nach U18-Literatur aussieht – ein Genre/Alter, dem ich leider schon lange entwachsen bin.
    Dann fiel mir der Klappentext ins Auge und der erste Satz hat mich zum Weiterlesen bewegt. Ein wirklich guter Text! Leider fallen zwei Sätzchen negativ heraus: » … merkt sie sofort, dass etwas nicht stimmt. Die Probandinnen benehmen sich komisch. »
    Dass etwas nicht stimmt, das ahnen wir ohnehin. Und sich komisch benehmen? Na ja, das tun viele.
    Manchmal ist ja weniger mehr. Ich fände, diese beiden Sätze könnten ersatzlos wegfallen und der Text würde dadurch sogar noch gewinnen!

    MichaJ.Alzt 31. Juli 2015 9:03 Antworten
  • Ich finds ein bisschen creepy, dass die Hand beim Stacheldraht einfach aufhört. nasonsten ganz nett, die Schrift könnte aber noch ein bisschen mehr Kontrsat rauchen

    harald_wag 15. August 2015 12:08 Antworten

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gesamtwertung:

sehr gut 67%
gut 33%
okay 0%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 67%
gut 0%
okay 0%
verbesserungswürdig 33%
ungenügend 0%
sehr gut 50%
gut 17%
okay 33%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 33%
gut 33%
okay 0%
verbesserungswürdig 17%
ungenügend 17%

Die letzten 10 Bewertungen:

indiepublishing

2.75/5

4/5

2/5

4/5

1/5

harald_wag

2.75/5

4/5

2/5

3/5

2/5

MartinFischerAutor

4.75/5

5/5

5/5

5/5

4/5

emilythomsen

5/5

5/5

5/5

5/5

5/5

Rot

4.25/5

5/5

5/5

3/5

4/5

mmatting

5/5

5/5

5/5

5/5

5/5

Voriger Eintrag: • Nächster Eintrag:

Lade...