Kikibu – Der kleine Affe aus dem Regenwald 3/5 (2)

Lustige Streiche aus dem Dschungel, die spielerisch zum Nachdenken über unseren Umgang mit der Natur anregen

Eines Tages wird Kikibu, der kleine Affe, von der Fee Benula, in der Himmelswelt zur silbernen Brücke geführt. Als er sich umdrehen will, kann er den Paradiesgarten, in dem er lebte, nicht mehr sehen. Bald darauf kommt er bei Affenmutter Kakubi im Urwald auf die Welt. Er führt ein glückliches Affenleben.

Bis zu dem Tag, als ein gewaltiger Sturm, wegen der Abholzung des Regenwaldes, die Bäume entwurzelt. Schwer verletzt wird er von Wildhüter Kumar gefunden und gesund gepflegt. Bevor der wieder in den Urwald zurückgebracht werden kann, wird er entführt und dem Gaukler Koromar verkauft. Kikibu wird immer trauriger, bis es ihm gelingt, zu flüchten. Als neuen Lebensraum sucht er sich ein Grandhotel aus. Dort macht er den Menschen so viele Streiche, dass der Hoteldirektor fast verzweifelt.

Der letzte Streich wird ihm zum Verhängnis. Dann schlussendlich gelingt es, Kikibu wieder in seinem natürlichen Lebensraum auszusetzen.

Mit 28 , zum Teil ganzseitigen Illustrationen von Nabil Kharraz (shinu real art’s), Covergestaltung Jacqueline Spieweg
Altersempfehlung: 5 – 12 Jahre

Die Autorin Mirjam Wyser bringt anthroposophisches Gedankengut auf kindgerechte Weise dem Leser / der Leserin nahe.

ASIN (Amazon):
B01HNYUSL6
ISBN:
9783945509241

Ihre Wertung, bitte!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gesamtwertung:

sehr gut 0%
gut 0%
okay 100%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 0%
gut 0%
okay 100%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 0%
gut 0%
okay 100%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 0%
gut 0%
okay 100%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%

Die letzten 10 Bewertungen:

Anonymous

3/5

3/5

3/5

3/5

3/5

Anonymous

3/5

3/5

3/5

3/5

3/5

Voriger Eintrag: • Nächster Eintrag:

Lade...