Gringo. Eine globale Geschichte 2.94/5 (4)

Eine Zeitreise durch mehrere Kontinente, ein Entwicklungsroman, ein fein gesponnener Liebesroman, aber auch ein handfester Abenteuerroman und nicht zuletzt ein Insiderroman über Südamerika.

Ihre Wertung bitte!

Wenn es keine wolgadeutsche Familientragödie wäre, wäre es ein zaghafter Liebesroman oder eine Geschichte über südamerikanischen Drogenschmuggel, Ein-Hand-Segeln und Atlantiküberqueren. Oder es wäre eine wirre Erzählung über Wilde und Zivilisierte, Germanen und Latinos, vielleicht sogar eine Therapie, wenn man den Guerillakrieg in Amazonien weglässt und das Philosophiestudium in Münster. Ach ja, die Kontingenz. Man ist verwirrt, aber es stimmt alles. Genau, das ist es! Es ist ein Kneipenroman. Vielleicht gibt es sie ja noch, die „Heulboje“ auf der Reeperbahn.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.