Das fromme Elternhaus: Roman nach einer wahren Geschichte 2.88/5 (69)

Misshandlung im Namen Gottes

Ihre Wertung bitte!

Unfassbar, wie der 15-jährige Lukas von seinen Eltern missbraucht und misshandelt wird. Und das alles im Namen Gottes.
Erst als er Marie, seine erste große Liebe kennenlernt, gelingt es ihm, sich aus der »Hölle« zu befreien.
Lukas wächst in der deutschen Nachkriegszeit in einer streng religiösen Familie auf, die von Krieg und Vertreibung schwer gezeichnet ist. Die Erziehung besteht aus Schlägen und Verboten. Die Atmosphäre ist von bizarren Glaubensregeln, strenger Moral und Schuldzuweisungen geprägt. Als er sich in die todkranke Marie verliebt, kommt es zum Eklat. Lukas steht vor der schwersten Entscheidung seines jungen Lebens.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.