Zeit heilt keine Wunden 3.86/5 (14)

Tom macht Regi einen Heiratsantrag. Ihr Glück wäre perfekt, würde nicht Toms Ex-Freundin Regis Misstrauen so sehr anheizen, bis sie nur noch einen traurigen Ausweg sieht … Was für ein dunkles Geheimnis verbirgt Tom vor ihr? Auf der Suche nach Lösungen begegnen sie Gott und lernen einander zu vertrauen, Verantwortung zu übernehmen und sich für den höheren Sinn des Lebens zu öffnen. Showdown am 1. August in einem Bergtal in der Schweiz.

Die junge Lektorin Regina ist überglücklich: Endlich hat Tom ihr einen Heiratsantrag gemacht! Doch die Freude währt nur kurz, und schon bald gerät ihre Welt ins Wanken. Toms Ex-Freundin gelingt es, einen Keil zwischen die beiden zu treiben, bis Regina nur noch einen traurigen Ausweg sieht …

Gelingt es Tom, sie zurück zu erobern und gleichzeitig ein jahrelang schlummerndes Rätsel zu lösen, während sich ihm “der Boss”, Anführer einer obskuren keltischen Kommune, in den Weg stellt?

Ein spannender, gefühlvoller Liebesroman, der die Protagonisten in tiefe Seelenqualen stürzt, bevor sie auf die harte Tour lernen, sich auch für den höheren Sinn des Lebens und füreinander zu öffnen. Sie wachsen an den Herausforderungen und Tom und Regi lernen Gott abseits von Kirchen und Massenveranstaltungen kennen.

ASIN (Amazon):
B00YL4ERV4
ISBN:
9781514773123

Ihre Wertung, bitte!

Kommentare auf Zeit heilt keine Wunden

  • Grundsätzlich gefällt mir die Idee, die hinter dem Cover steckt. Ich denke, mit ein bisschen Arbeit könnte das richtig schön werden.

    Zum einen könnte man über ein, zwei Farben mehr nachdenken. Dadurch, dass das Cover einfach nur aus Helligkeitsabstufungen und diesem Magentaton besteht, wirkt es farblich sehr eintönig auf mich. Insgesamt könnte das Motiv auch mehr Kontrast vertragen. Die Struktur in der Bergkette(?) könnte deutlich heller sein.

    Zweitens könnten die Formen etwas attraktiver sein. Während der Mensch und der Baum relativ realistisch wirken, sieht der Schmetterling eher wie einer aus einem Kinderbuch aus. Das Gras stört mich am meisten, weil es sehr künstlich aussieht. Hätte da nicht hier und dort ein gebogener Halm sein können?
    Die Blätter vom Baum sehen mir zu kriselig aus.

    Mir gefällt, dass die Titel-Schrift schräggestellt ist. Das passt gut. Könnte mir vorstellen, dass sie in Weiß noch besser kommt. Eventuell sogar noch einen Ticken größer sein könnte.

    Den Autorennamen finde ich etwas schwer lesbar.

    Pimpinelle 30. Juli 2015 20:08 Antworten

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gesamtwertung:

sehr gut 29%
gut 50%
okay 14%
verbesserungswürdig 7%
ungenügend 0%
sehr gut 29%
gut 43%
okay 14%
verbesserungswürdig 14%
ungenügend 0%
sehr gut 43%
gut 29%
okay 29%
verbesserungswürdig 0%
ungenügend 0%
sehr gut 14%
gut 21%
okay 57%
verbesserungswürdig 7%
ungenügend 0%

Die letzten 10 Bewertungen:

indiepublishing

3.75/5

4/5

4/5

4/5

3/5

Anonymous

3/5

3/5

3/5

3/5

3/5

Anonymous

2.5/5

2/5

2/5

3/5

3/5

Anonymous

3.5/5

4/5

4/5

4/5

2/5

Pimpinelle

3/5

4/5

2/5

3/5

3/5

Anonymous

5/5

5/5

5/5

5/5

5/5

Anonymous

3.25/5

3/5

4/5

3/5

3/5

Anonymous

4.5/5

5/5

4/5

5/5

4/5

Anonymous

3.5/5

4/5

3/5

4/5

3/5

Anonymous

4.5/5

5/5

5/5

5/5

3/5

Voriger Eintrag: • Nächster Eintrag:

Lade...