Traum und Schwert: Band 1: Tochter der Nacht

4.21/5 (13 Stimmen)
2 Monaten alt
106 Klicks

Am Meer – Gutenachtgeschichte mit Cubanty

3.06/5 (4 Stimmen)
1 Jahr alt
390 Klicks

Grüne Smoothies Die 6-Tage Entgiftungskur

3.42/5 (3 Stimmen)
10 Monaten alt
206 Klicks

Entführt

2.48/5 (15 Stimmen)
2 Jahren alt
638 Klicks

Silberfedern – Episode 1

3.84/5 (25 Stimmen)
2 Jahren alt
797 Klicks

Mein kleiner Fisch

3.89/5 (19 Stimmen)
2 Jahren alt
864 Klicks

Cast Out

3.5/5 (10 Stimmen)
2 Jahren alt
676 Klicks

Sylnen – Der gefallene Krieger

4.25/5 (17 Stimmen)
2 Jahren alt
977 Klicks

Der goldene Ring

3.44/5 (17 Stimmen)
2 Jahren alt
683 Klicks

Santa: Gefällt mir

2.73/5 (11 Stimmen)
8 Monaten alt
182 Klicks

Mona, das kleine Einhorn

2.58/5 (6 Stimmen)
2 Jahren alt
504 Klicks

Calliope

3.69/5 (22 Stimmen)
2 Jahren alt
838 Klicks

REMEMBER Winterzauber

3.68/5 (10 Stimmen)
2 Jahren alt
623 Klicks

Barcode zum Herzen

2.6/5 (5 Stimmen)
2 Jahren alt
500 Klicks

Arschlochpferd – Allein unter Reitern

3.71/5 (6 Stimmen)
1 Jahr alt
570 Klicks

Blut um Mitternacht

3.16/5 (17 Stimmen)
2 Jahren alt
619 Klicks

Herr Wozu und sein Schlagwort

4.25/5 (64 Stimmen)
1 Jahr alt
740 Klicks

Night Games – Elenas Story

4.21/5 (25 Stimmen)
6 Monaten alt
185 Klicks

Alle Beiträge in: Sachbuch

  • »Katzen haben keine Herrchen, sondern Personal.« Manchmal sind Katzentiere ja einfach nur Arschlochkatzen. Das Drama ging schon bei den alten Ägyptern los, und seit der Erfindung von Facebook und YouTube sind die ach so niedlichen Fellnasen sowieso omnipräsent – vor allem, wenn sie ihre Dosenöffner in den Wahnsinn treiben. Das machen sie natürlich nicht nur aus einer Laune heraus, sondern sie halten sich dabei akribisch an das sogenannte AKABG – an das Gesetzbuch des (all)gemeinen Katzentiers.

    Ihre Wertung, bitte!

  • Schon als Teenager war Carina verrückt nach Essen und Erbrechen – bis sie fast gestorben wäre. Mit Gottes Hilfe gewann sie den Kampf gegen die Magersucht.


    Bitte einloggen


    Bewertung nur für registrierte User. Sie sind schon registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.
  • Tausende von Likes hat die Social Media-Seite vom Arschlochpferd, die augenzwinkernd die Online- und Offline-Gemeinschaft der Reiterinnen und Reiter beleuchtet – dieses Buch präsentiert das Phänomen in gedruckter Form mit komplett neuen, witzigen und auch herrlich bissigen Beiträgen. Denn heutzutage ist es mit Reitstunden und Boxenmisten längst nicht mehr getan. Inzwischen scheint es so, dass die gemeinen Reiterinnen und Reiter mehr damit beschäftigt sind, sich selbst in den sozialen Netzwerken zu präsentieren und dort vor allem mit Nicht- und Fehlwissen zu glänzen und zu amüsieren.

    Ihre Wertung, bitte!

  • Du bist auf der Suche nach einem neuen Smartphone? Mit diesem kostenlosen E-Book geben wir Dir einen Ratgeber an die Hand, der Dich zielsicher durch das Angebots-WirrWarr führt!


    Bitte einloggen


    Bewertung nur für registrierte User. Sie sind schon registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.
  • Eine hochschwangere Frau wird angeschossen, als sie mit ihrem Mann die Flucht in die Bundesrepulik wagt. Der Harz wird zur Kulisse einer mörderischen Menschenjagd. Und im Raum Lübeck gerät ein Mann mit einem unfassbaren Plan in ein Minenfeld der DDR.

    Ihre Wertung, bitte!

  • Die Corona-Audiothek enthält ausgewählte Reportagen, Kolumnen und Rezensionen des Corona Magazine der letzten 18 Jahre. Viele aktuelle oder immer noch aktuelle Artikel und manch eine klassische Perle des „phantastischen“ Journalismus sind Bestandteil jeder Ausgabe, vertont von im Genre bekannten Hörbuchsprechern und wunderbar geeignet, um lange oder kurze Auto- und Bahnfahrten, ruhige Minuten vor dem Schlafengehen und jede andere Pause informativ mit der zweitschönsten Nebensache der Welt zu füllen – der Freude an der Phantastik.

    Ihre Wertung, bitte!

  • KURZBESCHREIBUNG Der Reiseführer beschreibt eine exemplarische dreiwöchige Rundreise durch den Südwesten der USA mit Startpunkt Las Vegas. Der Leser wird eingeladen, die Reise »nachzureisen«. Buchungshinweise und Checklisten sowie über 50 Straßenkarten und Streckenpläne vereinfachen die Reisevorbereitung. Der Reiseverlauf ist genau beschrieben, von Tag zu Tag. Der Leser wird sozusagen „an die Hand genommen“ und kann seinen Urlaub in vollen Zügen genießen. 100 Farbfotos steigern die Vorfreude auf die Reise. Zu Beginn der Kapitel trägt der Leser die Kalendertage seines eigenen Reisetermins ein und hat die Möglichkeit, den Reiseführer zu seinem persönlichen Reisetagebuch zu machen. Die Rundreise ist zweigeteilt. In der ersten Woche geht es mit einem Pkw nach Westen durch das Death Valley zum Mt. Whitney Portal, weiter nach Süden bis Palm Springs und über die Route 66 zurück nach Las Vegas. Die zweite und dritte Woche wird mit einem Wohnmobil absolviert und führt nach Osten zum Grand Canyon und Lake Powell, ins Monument Valley und zum Arches Nationalpark. Nach einem Abstecher in die Rocky Mountains führt der Weg durch Utah mit dem Bryce Canyon Nationalpark und dem Zion Nationalpark zurück nach Las Vegas.


    Bitte einloggen


    Bewertung nur für registrierte User. Sie sind schon registriert? Dann loggen Sie sich bitte ein.
  • Ergebnisse des Vorbeiflugs der Raumsonde New Horizons an Pluto und seinen Monden

    Ihre Wertung, bitte!

  • Es ist 35 Jahre her, da setzte Ridley Scotts Kultklassiker „Alien“ neue Maßstäbe in der Welt des SF-Films. Bis heute fasziniert das Phänomen „Alien“ Millionen von Fans und lebt in den zahlreichen Sequels, Romanen, Comics und Computerspielen weiter. Die spannende Geschichte um die Crew des Raumfrachters Nostromo und das phantastische Setting des Mondes LV-426 versetzten damals wie heute die Zuschauer in Angst und Schrecken. Auf unterhaltsame und spannende Weise beleuchtet „Masters of Fiction 1: World of Alien“ den Kultklassiker und seine Nachfolger, informiert über die geschichtlichen, gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Hintergründe, stellt Macher und beteiligte Künstler vor und beweist, dass „Alien“ ganz bestimmt nicht von gestern ist.

    Ihre Wertung, bitte!

  • Tausende von Likes hat die Social Media-Seite vom Arschlochpferd, die augenzwinkernd die Online- und Offline-Gemeinschaft der Reiterinnen und Reiter beleuchtet – dieses Buch präsentiert das Phänomen in gedruckter Form mit komplett neuen, witzigen und auch herrlich bissigen Beiträgen. Denn heutzutage ist es mit Reitstunden und Boxenmisten längst nicht mehr getan. Inzwischen scheint es so, dass die gemeinen Reiterinnen und Reiter mehr damit beschäftigt sind, sich selbst in den sozialen Netzwerken zu präsentieren und dort vor allem mit Nicht- und Fehlwissen zu glänzen und zu amüsieren.

    Ihre Wertung, bitte!

Seite 1 von 41234
Lade...